Privathaus WS

Der aufwändig vertäfelte Raum sollte ein funktionales Ankleidezimmer werden ohne dabei das Raumgefühl und die Atmosphäre einzubüßen. Wir haben eine Raum-in-Raum-Lösung entworfen, die den Bestand unberührt lässt. Die Innenarchitektur sieht vor, dass der Kleiderschrank auf den ersten Blick versteckt wird, Privatsphäre schafft und trotzdem leicht zugänglich ist.

Der individuell auf den Platzbedarf der Kunden abgestimmte Kleiderschrank ist im Innenraum komplett offen und dadurch besonders übersichtlich. Die Eckschränke werden voll ausgenutzt, indem sie von außen zugänglich sind und – entsprechend der angrenzenden Räume – Stauraum für Handtücher und Bettwäsche bieten.

Durch die Positionierung des Schrankes entsteht rückseitig ein Galerie-Flur, in dem die moderne Kunstsammlung der Kunden Platz findet. Zusätzlich werden die Originale über den halbhohen Kassetten inszeniert, so dass ein Zusammenspiel aus Modernität und Historik entsteht.

Die Höhe des Schrankes sorgt dafür, dass das Zimmer weiterhin tageslichtdurchflutet wird, gleichzeitig wird die Kunst vor direktem Lichteinfall geschützt. Gezielt ausgeleuchtet wird das Ankleidezimmer über ein weißes modernes Schienensystem mit Spots, das der Anordnung der Kassettendecke folgt und damit optisch in den Hintergrund tritt.



Projektart | Entwurf, Planung, Möbelanfertigung
Material | weiße Lackierung, Spiegel, Fischgrät-Parkett
Design | 2020
Ähnliche Projekte | Privathaus KB, Privathaus JG

Fotos | Lisa Winter